,,La-Ko-Ko®‘‘ meditatives Führtraining für Mensch/Hunde Teams (nach Thomas Baumann)

Was ist das ,,La-Ko-Ko®‘‘ Hundetraining?

La-Ko-Ko® steht für ,,Langsamkeit, Konzentration und Koordination‘‘ und enthält verschiedene Übungen zur Förderung der eigenen Körperwahrnehmung von Hund und Halter, sowie Übungen zur Stärkung des Selbstvertrauens und der Selbstsicherheit von unsicheren Hunden. Darüber hinaus dient das La-Ko-Ko® Hundetraining besonders dazu, Hund und Halter darin zu stärken, Stress im Alltag besser zu verarbeiten, zu bewältigen und die Konzentrationsfähigkeit allgemein beim Üben oder Spielen mit dem Vierbeiner, deutlich zu erhöhen.

Alle Übungen im La-Ko-Ko® Hundetraining, sind auf konzentrierte Langsamkeit (ca. 20% der normalen Ganggeschwindigkeit) ausgerichtet. Bei den Übungen wird der Hund vom Hundehalter normalerweise Dual mit Halsband und Halti (Kopfhalfter) geführt, aber auch Halti und Geschirr sind möglich. Anfangs kann das eine wahre Herausforderung sein, aber durch ein wenig Übung und Routine, ist das duale Führen gut erlernbar.

Begonnen wird mit Ruheübungen. Anschließend werden im Slalomlaufen und im Laufen einer 8 die motorischen Feinheiten beim dualen Führen geübt und Hund und Halter auf das konzentrierte, langsame Führen eingestellt. Wenn die Basis stimmt, kommen wir dann in den besonders schönen und anspruchsvollen Teil des Gerätetrainings, mit Kletter- und Steigepassagen und nach und nach auch mit Ablenkungen durch Umgebungsgeräusche, Spielzeug, sonstige Gegenstände, Futter und auch anderen Hunden/Menschen etc.

Besonders das Gerätetraining kann extrem vielseitig gestaltet und daher sehr individuell auf die ,,Baustellen‘‘ von Hund und Halter angepasst werden. Diese konzentrierte, ruhige und entspannende Art des Trainings, bringt langfristig mehr Harmonie und Ruhe in eure Mensch-Hund Beziehung.

 

Für wen ist das La-Ko-Ko® Hundetraining geeignet?

Das La-Ko-Ko® Hundetraining ist als Ergänzung und im Rahmen eines Maßnahmenpakets zur Kontrolle und Lösung von Verhaltensauffälligkeiten im Besonderen bei Problemhunden und schwierigen Hunden, wozu ängstliche und unsichere Hunde gehören, Hunde mit übersteigerter Aggression und besonders stressanfällige Hunde, geeignet.

Auch für Hunde mit starken Schwierigkeiten sich zu konzentrieren, Hunde mit Problemen im Bewegungsapparat und sehr unruhigen und nervösen Hunden, kann das La-Ko-Ko® Hundetraining einen unschätzbar wertvollen Beitrag zur Lösung oder zur spürbar deutlichen Minderung dieser Probleme beitragen.

Wie beginne ich mit dem La-Ko-Ko® Hundetraining?

Bei Problemhunden und schwierigen Hunden mit deutlichen Verhaltensauffälligkeiten und bei Problemen in der Mensch/Hund Beziehung ist in jedem Fall vorab eine ausführliche Beratungsanalyse (Link dazu) des jeweiligen Mensch/Hund Teams erforderlich, worauf hin dann das weitere Vorgehen besprochen wird und ein Trainingsplan ausgearbeitet wird!

Bei weniger problematischen Hunden oder unauffälligen Hunden ist vor dem Gruppentraining ein Einzeltraining mit Basisarbeit im dualen Führen mit Halti und Halsband nötig, um grobe Fehler bei der Führung am und mit dem Halti (Kopfhalfter) zu vermeiden und zu korrigieren, was in der Gruppe, mit 4 – 5 Teilnehmern, mit unterschiedlichem Wissenstand nicht so gut zu bewerkstelligen ist.

Durch das vorherige Einzeltraining zur Einführung in das duale Führen mit Halti und Halsband wird gewährleistet, dass jeder Gruppenteilnehmer mit einem Grundstock an Fähigkeiten im Führen und im La-Ko-Ko® Hundetraining in die Gruppe kommt und nicht erst alles von Anfang an erklärt werden muss, wodurch eben schneller starten können. Die Gewöhnung deines Hundes ans Halti ist relativ einfach und zeige ich dir vorher.

Das Halti kannst du bei mir oder selbst im Internet bestellen (allerdings wäre eine vorherige Rücksprache mit mir und eine Anprobe bei mir ratsam, damit nicht das falsche bestellt wird..). Anschließend kannst du die Gewöhnung innerhalb einer Woche zu Hause mit deinem Hund machen und dann können wir starten 😉

Ich freu mich auf euch.

Herzlichst, Euer
Simon / mit Thorin